GED Gesellschaft für Energiedienstleistung – GmbH & Co. KG
Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Warum lohnt sich der Austausch?

Hydraulische Durchlauferhitzer erwärmen einlaufendes Kaltwasser mit einer konstanten und ungeregelten Leistung. Die Warmwasser-Auslauftemperatur ist am Gerät direkt nicht einstellbar. Eine Reduzierung der Temperatur ist nur über eine Zumischung von kaltem Wasser an der Auslaufarmatur möglich.

Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer liefern eine stufenlos einstellbare und gradgenaue Warmwasser-Auslauftemperatur zwischen 20 °C und 60 °C. Die integrierte Elektronik regelt dabei die Leistung in Abhängigkeit von der gewählten Warmwassertemperatur und der Wassermenge. Dadurch muss der Durchlauferhitzer beispielweise bei einem Duschgang (Wassertemperatur ca. 38 °C) nur einen Teil der vollen Leistung aufwenden und arbeitet somit energieeffizienter.

Die energetische Einsparung eines vollelektronisch geregelten Gerätes gegenüber einem hydraulischen Modell beträgt bei exakt gleichem Nutzerverhalten rund 20 Prozent. Außerdem wird weniger Wasser verbraucht!
Frau Dusche

Kein Wechselduschen mehr!

Hydraulische Durchlauferhitzer schalten bei Überschreiten eines erforderlichen Wasserfließdrucks immer die volle Heizleistung ein. Bei Druckschwankungen im Wassernetz, die häufig auftreten, kommt es damit zwangsläufig zu unangenehmen „Wechselduschen“. Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer mit Mikroprozessor-Technologie gleichen diese Druckschwankungen aus. Die Auslauftemperatur bleibt gradgenau konstant.

Deutlich bessere Ausstattung!

Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer haben noch mehr zu bieten als einen effizienten Betrieb und eine gradgenaue Temperatureinstellung. Diese Top-Geräte verfügen über weitere attraktive Ausstattungsmerkmale, u. a. :

Jetzt 100 EURO Zuschuss sichern